Neue Rezepte

Die explodierte Rakete transportierte Nahrung für Astronauten

Die explodierte Rakete transportierte Nahrung für Astronauten



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die unbemannte Rakete, die über Ost-Virginia explodierte, transportierte 1.300 Pfund Lebensmittel

Die wichtigen Vorräte waren auf dem Weg zur Internationalen Raumstation.

Die Aufregung wurde letzte Nacht zu Horror, als Zeugen sahen die Antares-Rakete, ein privates, unbemanntes Shuttle, das Astronauten auf der Internationalen Raumstation mit Vorräten versorgt, explodiert sechs Sekunden nach dem Start. Die spektakuläre Explosion verursachte eine Eruption von Feuerbällen und lauten Knallen, aber keine Verletzten oder Toten. Das Raumschiff hatte offenbar Vorräte für die Astronauten der Internationalen Raumstation ISS transportiert, darunter 1.300 Pfund Lebensmittel und Vorräte für die Raumfahrt.

Glücklicherweise gefährdete die Explosion die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation nicht, denn laut NASA, sie hatten reichlich Nahrung und Wasser, und die Vorräte, die unterwegs waren, waren Ersatzvorräte.

Einige der Vorräte enthielten neben grundlegender Astronautennahrung und Wasser auch Erbsensprossen, um ihr Wachstum im Weltraum zu überwachen. Erbsensprossen sind langlebig, schnell wachsend und enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien, was sie zu einer potenziellen Nahrungsquelle bei Langzeitmissionen im Weltraum macht. Die Erbsensprossen waren vorbereitet von Studenten aus New Jersey, die die blauen und roten LEDs studierten, die den Pflanzen beim Wachsen helfen.

Für die neuesten Ereignisse in der Welt des Essens und Trinkens besuchen Sie unsere Food-News Seite.

Joanna Fantozzi ist Associate Editor bei The Daily Meal. Folgen Sie ihr auf Twitter @JoannaFantozzi


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein privates Unternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, das erste kommerzielle Unternehmen zu sein, das bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All bringt. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein privates Unternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, das erste kommerzielle Unternehmen zu sein, das bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All bringt. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein Privatunternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, als erstes kommerzielles Unternehmen bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All zu bringen. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein privates Unternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, das erste kommerzielle Unternehmen zu sein, das bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All bringt. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein privates Unternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, das erste kommerzielle Unternehmen zu sein, das bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All bringt. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed beobachtete und sah, wie #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. Das Projekt wurde privat finanziert und brachte im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne 2013 1,5 Millionen US-Dollar ein.

Lebe, um an einem anderen Tag zu fliegen. Weiter! #Antares

— Planetare Ressourcen (@PlanetaryRsrcs) 28. Oktober 2014

Der bei der Explosion zerstörte Prototyp war nur ein Demonstrator, der als Sprungbrett für das erste Arkyd-100-Teleskop gedacht war, das das Unternehmen 2015 auf den Markt bringen will, berichtete Popular Mechanics.

Ein Teil der Fracht, die Antares am Dienstag nicht lieferte, werde im Dezember zur ISS gebracht, fügte Suffredini hinzu. Es wird über ein SpaceX-Flugzeug geliefert, das bereits zu einem separaten Start im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar starten soll.

SpaceX, ein Privatunternehmen unter der Leitung des Technologie-Milliardärs Elon Musk, hat daran gearbeitet, als erstes kommerzielles Unternehmen bereits 2017 Astronauten mit wiederverwendbaren Raumfahrzeugen ins All zu bringen. Allerdings verliefen auch die Starts nicht alle reibungslos: Eine unbemannte Falcon 9R-Rakete explodierte Ende August während eines Testflugs mitten in der Luft.


ISS-gebundene Rakete explodiert beim Start von der NASA-Einrichtung in Virginia (FOTOS, VIDEO)

Der Start sollte die dritte von acht geplanten Orbital-Missionen sein, um Ausrüstung und Nahrung zu Astronauten an Bord der ISS zu bringen. Die Rakete enthielt etwa 5.000 Pfund Nahrung, Vorräte und wissenschaftliche Experimente, die alle in einem Feuerball direkt über der NASA-Anlage Wallops Island verschlungen wurden.

Das Team vor Ort hat bestätigt, dass es keine Verletzten gibt, obwohl wegen „klassifizierte Kryptoausrüstung“ An Bord sei es dabei, die Umgebung zu sichern, hieß es im Livestream des Starts.

Orbital nannte die enorme Explosion a „Fahrzeuganomalie“ auf Twitter.

Es liegt eine Fahrzeuganomalie vor. Wir werden aktualisieren, sobald es uns möglich ist.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) 28. Oktober 2014

Die Antares sollte ursprünglich am Montag abheben, der Start wurde jedoch 10 Minuten vor dem Start verschoben, weil ein Segelboot in der eingeschränkten Gefahrenzone südlich des Virginia-Komplexes landete, berichtete Associated Press. Die Kontrolleure stoppten umgehend den Countdown.

[email protected] erklärt Kontingenz. @NASA und Orbital bestimmen, wann die Pressekonferenz abgehalten wird. Aktualisierungen: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) 28. Oktober 2014

NASA-Sprecher Jay Bolden sagte, die Untersuchung der Explosion könne zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern. Die US-Raumfahrtbehörde hat die Anwohner aufgefordert, alle gefundenen Trümmer zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

Jede Lieferung der unbemannten Cygnus-Kapsel von Orbital Science ehrt eine verstorbene Person, die mit dem Unternehmen oder einem kommerziellen Raumflug verbunden ist. Die Mission am Dienstag war eine Hommage an den Mercury-Astronauten Deke Slayton, der bis zu seinem Tod im Jahr 1993 eine Raketenfirma leitete. Als Hommage im Retro-Stil trugen die Fluglotsen von Orbital Sciences kurzärmelige weiße Hemden und dünne schwarze Krawatten.

Die ISS-Crew wird zwar keine Halloween-Geschenke bekommen, aber sie haben genug Vorräte, um bis März zu reichen, sagte Mike Suffredini, Programmmanager der Internationalen Raumstation der NASA, auf der Pressekonferenz. "Ich denke, wenn kein anderes Fahrzeug auftaucht, könnten wir bis März fahren." er sagte.

Die Explosion sorgte jedoch bei den Astronauten für Aufregung, als sie den Raketenstart live von der Raumstation aus verfolgten.

Oh wow! @NASA sagte gerade, dass die @Space_Station-Crew den Live-Feed sah und #Antares explodierte und erkannte, dass keine Nachschubversorgung kam

— Alan Duffy (@astroduff) 29. Oktober 2014

Die Kosten für den Start beliefen sich auf rund 200 Millionen US-Dollar, während die Gesamtkosten für die Fracht noch festgelegt werden müssen, gab die NASA auf der Pressekonferenz bekannt.

Zusammen mit 32 Mini-Forschungssatelliten, einem Meteoriten-Tracker und einem Tank mit Hochdruck-Stickstoff zum Auffüllen eines Vestibüls, das von Weltraumspaziergängern genutzt wurde, verstaute das Unternehmen eine post-Halloween-Überraschung für die beiden Amerikaner, drei Russen und einen Deutschen an Bord der ISS. Orbital sagte am Sonntag auf einer Pressekonferenz vor dem Start.

Der Start der #Antares-Rakete von Orbital Sciences ist unmittelbar nach dem Start fehlgeschlagen pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) 28. Oktober 2014

Orbital Sciences, ein in den USA ansässiges Unternehmen, das kleine und mittelgroße Raketensysteme entwickelt und herstellt, wurde von der NASA mit der Versorgung der ISS beauftragt.

An Bord der Rakete war auch der Arkyd-3-Teleskopprototyp von Planetary Resources, der entwickelt wird, um den Weltraum zu erkunden und natürliche Ressourcen von Asteroiden zu identifizieren. The project was privately funded and raised $1.5 million in a 2013 Kickstarter campaign.

Live to fly another day. Onward! #Antares

— Planetary Resources (@PlanetaryRsrcs) October 28, 2014

The prototype destroyed in the explosion was only a demonstrator, meant as a stepping stone to the first Arkyd 100 telescope, which the company plans to launch in 2015, Popular Mechanics reported.

Some of the cargo that Antares failed to deliver Tuesday will be taken up to the ISS in December, Suffredini added. It will be delivered via a SpaceX craft, which has already been scheduled to take off in a separate $1.6 billion launch.

SpaceX, a privately owned company headed by technology billionaire Elon Musk, has been working to be the first commercial company to take astronauts to space as early as 2017 via reusable spacecraft. However, its launches have not all gone smoothly too, with an unmanned Falcon 9R rocket exploding mid-air late August during a test flight.


ISS-bound rocket explodes on takeoff from NASA facility in Virginia (PHOTOS, VIDEO)

The launch was supposed to be the third of eight planned Orbital missions to ferry gear and food to astronauts aboard the ISS. The rocket had some 5,000 pounds of food, supplies and science experiments, which all were engulfed in a fireball just above NASA’s Wallop’s Island facility.

The team on the ground has confirmed there are no injuries, although because of “classified crypto equipment” onboard, it is in the process of securing the surrounding area, chatter on the livestream of the launch said.

Orbital called the enormous blast a “vehicle anomaly” on Twitter.

There has been a vehicle anomaly. We will update as soon as we are able.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) October 28, 2014

The Antares was originally supposed to lift off on Monday, but the launch was postponed 10 minutes before take-off because a sailboat ended up in the restricted danger zone south of the Virginia complex, the Associated Press reported. Controllers promptly halted the countdown.

[email protected] declares contingency. @NASA and Orbital determining when press conference will be held. Updates: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) October 28, 2014

NASA spokesman Jay Bolden said that the investigation into the explosion could take anywhere from six months to a year. The US space agency has called on local residents to report any debris they find to help with the investigation.

Each delivery by Orbital Science’s unmanned Cygnus capsule honors a deceased person linked to the company or a commercial spaceflight. Tuesday’s mission was a tribute to Mercury astronaut Deke Slayton, who led a rocket company until his death in 1993. As a retro-style homage, Orbital Sciences flight controllers wore short-sleeved white shirts and skinny black ties.

While the ISS crew will not get their Halloween presents, they have enough supplies to last until March, NASA’s International Space Station program manager Mike Suffredini said at the press conference. “I think if no other vehicle showed up, we could go to into March,” er sagte.

However, the explosion gave astronauts some excitement as they watched the rocket launch live from the space station.

Oh wow! @NASA just said that the @Space_Station crew were watching the live feed and saw #Antares explode & realised no resupply was coming

— Alan Duffy (@astroduff) October 29, 2014

The cost of the launch was around $200 million, while the total cost for the cargo is yet to be determined, NASA revealed at the press conference.

Along with 32 mini-research satellites, a meteor tracker and a tank of high-pressure nitrogen to replenish a vestibule used by spacewalking astronauts, the company stowed a post-Halloween surprise for the two Americans, three Russians and one German aboard the ISS, Orbital said at a prelaunch news conference Sunday.

The launch of the Orbital Sciences' #Antares Rocket has failed immediately after launch pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) October 28, 2014

Orbital Sciences, a US-based company designing and manufacturing small- and medium-sized rocket systems, has been contracted by NASA to resupply the ISS.

Also onboard the rocket was Planetary Resources’ Arkyd 3 telescope prototype, which is being developed to explore space and identify natural resources from asteroids. The project was privately funded and raised $1.5 million in a 2013 Kickstarter campaign.

Live to fly another day. Onward! #Antares

— Planetary Resources (@PlanetaryRsrcs) October 28, 2014

The prototype destroyed in the explosion was only a demonstrator, meant as a stepping stone to the first Arkyd 100 telescope, which the company plans to launch in 2015, Popular Mechanics reported.

Some of the cargo that Antares failed to deliver Tuesday will be taken up to the ISS in December, Suffredini added. It will be delivered via a SpaceX craft, which has already been scheduled to take off in a separate $1.6 billion launch.

SpaceX, a privately owned company headed by technology billionaire Elon Musk, has been working to be the first commercial company to take astronauts to space as early as 2017 via reusable spacecraft. However, its launches have not all gone smoothly too, with an unmanned Falcon 9R rocket exploding mid-air late August during a test flight.


ISS-bound rocket explodes on takeoff from NASA facility in Virginia (PHOTOS, VIDEO)

The launch was supposed to be the third of eight planned Orbital missions to ferry gear and food to astronauts aboard the ISS. The rocket had some 5,000 pounds of food, supplies and science experiments, which all were engulfed in a fireball just above NASA’s Wallop’s Island facility.

The team on the ground has confirmed there are no injuries, although because of “classified crypto equipment” onboard, it is in the process of securing the surrounding area, chatter on the livestream of the launch said.

Orbital called the enormous blast a “vehicle anomaly” on Twitter.

There has been a vehicle anomaly. We will update as soon as we are able.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) October 28, 2014

The Antares was originally supposed to lift off on Monday, but the launch was postponed 10 minutes before take-off because a sailboat ended up in the restricted danger zone south of the Virginia complex, the Associated Press reported. Controllers promptly halted the countdown.

[email protected] declares contingency. @NASA and Orbital determining when press conference will be held. Updates: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) October 28, 2014

NASA spokesman Jay Bolden said that the investigation into the explosion could take anywhere from six months to a year. The US space agency has called on local residents to report any debris they find to help with the investigation.

Each delivery by Orbital Science’s unmanned Cygnus capsule honors a deceased person linked to the company or a commercial spaceflight. Tuesday’s mission was a tribute to Mercury astronaut Deke Slayton, who led a rocket company until his death in 1993. As a retro-style homage, Orbital Sciences flight controllers wore short-sleeved white shirts and skinny black ties.

While the ISS crew will not get their Halloween presents, they have enough supplies to last until March, NASA’s International Space Station program manager Mike Suffredini said at the press conference. “I think if no other vehicle showed up, we could go to into March,” er sagte.

However, the explosion gave astronauts some excitement as they watched the rocket launch live from the space station.

Oh wow! @NASA just said that the @Space_Station crew were watching the live feed and saw #Antares explode & realised no resupply was coming

— Alan Duffy (@astroduff) October 29, 2014

The cost of the launch was around $200 million, while the total cost for the cargo is yet to be determined, NASA revealed at the press conference.

Along with 32 mini-research satellites, a meteor tracker and a tank of high-pressure nitrogen to replenish a vestibule used by spacewalking astronauts, the company stowed a post-Halloween surprise for the two Americans, three Russians and one German aboard the ISS, Orbital said at a prelaunch news conference Sunday.

The launch of the Orbital Sciences' #Antares Rocket has failed immediately after launch pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) October 28, 2014

Orbital Sciences, a US-based company designing and manufacturing small- and medium-sized rocket systems, has been contracted by NASA to resupply the ISS.

Also onboard the rocket was Planetary Resources’ Arkyd 3 telescope prototype, which is being developed to explore space and identify natural resources from asteroids. The project was privately funded and raised $1.5 million in a 2013 Kickstarter campaign.

Live to fly another day. Onward! #Antares

— Planetary Resources (@PlanetaryRsrcs) October 28, 2014

The prototype destroyed in the explosion was only a demonstrator, meant as a stepping stone to the first Arkyd 100 telescope, which the company plans to launch in 2015, Popular Mechanics reported.

Some of the cargo that Antares failed to deliver Tuesday will be taken up to the ISS in December, Suffredini added. It will be delivered via a SpaceX craft, which has already been scheduled to take off in a separate $1.6 billion launch.

SpaceX, a privately owned company headed by technology billionaire Elon Musk, has been working to be the first commercial company to take astronauts to space as early as 2017 via reusable spacecraft. However, its launches have not all gone smoothly too, with an unmanned Falcon 9R rocket exploding mid-air late August during a test flight.


ISS-bound rocket explodes on takeoff from NASA facility in Virginia (PHOTOS, VIDEO)

The launch was supposed to be the third of eight planned Orbital missions to ferry gear and food to astronauts aboard the ISS. The rocket had some 5,000 pounds of food, supplies and science experiments, which all were engulfed in a fireball just above NASA’s Wallop’s Island facility.

The team on the ground has confirmed there are no injuries, although because of “classified crypto equipment” onboard, it is in the process of securing the surrounding area, chatter on the livestream of the launch said.

Orbital called the enormous blast a “vehicle anomaly” on Twitter.

There has been a vehicle anomaly. We will update as soon as we are able.

— Orbital Sciences (@OrbitalSciences) October 28, 2014

The Antares was originally supposed to lift off on Monday, but the launch was postponed 10 minutes before take-off because a sailboat ended up in the restricted danger zone south of the Virginia complex, the Associated Press reported. Controllers promptly halted the countdown.

[email protected] declares contingency. @NASA and Orbital determining when press conference will be held. Updates: http://t.co/6Bo6KBRWnG

— NASA (@NASA) October 28, 2014

NASA spokesman Jay Bolden said that the investigation into the explosion could take anywhere from six months to a year. The US space agency has called on local residents to report any debris they find to help with the investigation.

Each delivery by Orbital Science’s unmanned Cygnus capsule honors a deceased person linked to the company or a commercial spaceflight. Tuesday’s mission was a tribute to Mercury astronaut Deke Slayton, who led a rocket company until his death in 1993. As a retro-style homage, Orbital Sciences flight controllers wore short-sleeved white shirts and skinny black ties.

While the ISS crew will not get their Halloween presents, they have enough supplies to last until March, NASA’s International Space Station program manager Mike Suffredini said at the press conference. “I think if no other vehicle showed up, we could go to into March,” er sagte.

However, the explosion gave astronauts some excitement as they watched the rocket launch live from the space station.

Oh wow! @NASA just said that the @Space_Station crew were watching the live feed and saw #Antares explode & realised no resupply was coming

— Alan Duffy (@astroduff) October 29, 2014

The cost of the launch was around $200 million, while the total cost for the cargo is yet to be determined, NASA revealed at the press conference.

Along with 32 mini-research satellites, a meteor tracker and a tank of high-pressure nitrogen to replenish a vestibule used by spacewalking astronauts, the company stowed a post-Halloween surprise for the two Americans, three Russians and one German aboard the ISS, Orbital said at a prelaunch news conference Sunday.

The launch of the Orbital Sciences' #Antares Rocket has failed immediately after launch pic.twitter.com/OPp8s9Uc7k

— Jason Rabinowitz (@AirlineFlyer) October 28, 2014

Orbital Sciences, a US-based company designing and manufacturing small- and medium-sized rocket systems, has been contracted by NASA to resupply the ISS.

Also onboard the rocket was Planetary Resources’ Arkyd 3 telescope prototype, which is being developed to explore space and identify natural resources from asteroids. The project was privately funded and raised $1.5 million in a 2013 Kickstarter campaign.

Live to fly another day. Onward! #Antares

— Planetary Resources (@PlanetaryRsrcs) October 28, 2014

The prototype destroyed in the explosion was only a demonstrator, meant as a stepping stone to the first Arkyd 100 telescope, which the company plans to launch in 2015, Popular Mechanics reported.

Some of the cargo that Antares failed to deliver Tuesday will be taken up to the ISS in December, Suffredini added. It will be delivered via a SpaceX craft, which has already been scheduled to take off in a separate $1.6 billion launch.

SpaceX, a privately owned company headed by technology billionaire Elon Musk, has been working to be the first commercial company to take astronauts to space as early as 2017 via reusable spacecraft. However, its launches have not all gone smoothly too, with an unmanned Falcon 9R rocket exploding mid-air late August during a test flight.


Schau das Video: ОПАСНО! КАК ПРИРУЧИТЬ РАКЕТУ?! Учимся управлять гигантской машиной - ракетный комплекс. Поехали! (August 2022).